Bei der Verwendung von Debian Linux in der virtuellen Maschine benötigt man mangels des offiziellen VMware Supports die Debian Kernelquellen und die Interpreter und Compiler zur Anpassung der VMware Tools Komponenten. Wird von einer Minimalinstallation ausgegangen, ist der einfachste Weg die Installation folgender Komponenten mittels apt-get:

Installation der benötigten Programme

apt-get install autoconf automake make psmisc gcc

Installation der Quellen des aktuell genutzten Kernels

apt-get install linux-headers-`uname -r` build-essential

Danach können die VMware Tools wie gewohnt über die tar.gz Datei installiert werden:

tar -xzvf VMwareTools-xxx.tar.gz
cd vmware-tools-distrib
./vmware-install.pl
vmware-tools-config.pl

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *